Go Green

GO GREEN – mit DHL/Deutschland - unser gemeinsamer Beitrag zum Klimaschutz
Westhoff arbeitet mit DHL/Deutschland zusammen. Die Gründe sind neben der hohen Leistungsfähigkeit im Logistikbereich, vor allem im Klimaschutzengagement des Logistikers zu finden: denn DHL/Deutsche Post hat eine Initiative zum Schutz der Umwelt für die zukünftigen Generationen ins Leben gerufen, die dazu beitragen soll, dem weltweiten Klimawandel entgegenzuwirken:

Durch die Vermeidung von
CO2-Emissionen bzw. den Ausgleich mittels von DHL getragenen Klimaschutzprojekten soll ein klima-neutraler Versand ermöglicht werden. Bis zum Jahr 2020 soll der CO2-Ausstoß um 30% gesenkt werden.
Der Ansatz: Effizienzsteigerung durch den Einsatz modernster Fahrzeuge, höherer Ladekapazitäten, optimierter Routen und die Senkung des Verbrauchs fossiler Energien.
In allen Konzernbereichen der DHL/Deutschen Post ist der Klimaschutz verankert: Beispiel ist der Kraftstoffverbrauch, der z.B. durch eine energiesparende Fahrweise, durch IT-gestützte Routenplanungssysteme und den Einsatz umweltfreundlichster Fahrzeuge vielfältig reduziert wird. Alle Emissionen, die während des Transports entstehen werden nach internationalen Standards durch das konzerneigene Carbon-Management exakt gemessen, bilanziert.

Das zertifizierte Verfahren ISO 14064 ermittelt genau, in Übereinstimmung mit den Zielen und Vorgaben des KYOTO-Protokolls, die durch den Transport entstehenden CO2-Emissionen.

Wir möchten damit, neben unserem nachhaltigen Engagement im Kaffeebereich (Transfair/BIO-Café Manos) auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung im Sinne der Erhaltung der Umwelt nachkommen.

Die durch GOGREEN erwirtschafteten Mittel werden dann zum Ausgleich für Klimaschutzprojekte eingesetzt, die eine ausgewogene Mischung von Initiativen im Sinne der geografischen Lage wie auch der Art der Projekte darstellt.